Seminarprogramm

NaturBewusstSein
Schamanisches Denken und Handeln als Quelle der Heilung

NaturBewusstSein ist der Zustand nach der Heilung einer großen Wunde – unserer Entfremdung von unseren Wurzeln, unsere Entfremdung von der Natur…

Die Entfremdung besteht nicht darin, dass wir in Städten leben und unsere Nahrung im Supermarkt kaufen. Sie besteht darin, dass wir darüber diskutieren, ob wir Menschen Teil der Natur sind oder nicht. Das zeigt, dass wir unsere Anbindung fast vollständig verloren haben und entsprechend ziemlich orientierungslos nach einem sinnvollen Lebensweg suchen. Die Krankheiten die bei uns heute so vorherrschend sind, sind andere als unsere Vorfahren sie kannten: Burn Out, ADHS, Allergien, Autoimmunkrankheiten, Schlafstörungen etc. zeigen eigentlich, dass unsere Kultur krank ist, unsere Gesellschaft an Fehlorientierung und Beziehungslosigkeit leidet.

Der Schamanismus ist die älteste gemeinsame Wurzel der Menschheit. Es ist die älteste Natur-Wissenschaft. Denn es geht darum, zu erforschen, wie der Mensch in guter Kooperation mit seiner Um-Welt zusammen leben kann. Ein Schamane ist hier Sehender, Vermittler und Ratgeber – ein Heiler in einer wahrhaft ganzheitlichen Funktion. Auch unsere Kultur war ursprünglich durch ein schamanisches Weltbild geprägt, in der die Wahrnehmung der Natur auch die Welt der Geister und Götter, der andersweltlichen Kräfte und Wesenheiten umfasst. Heute werden solche Wahrnehmungen als für „nicht existent“ erklärt. Umgang zu haben mit der Anderswelt wurde in unserer Kultur verboten, einen herzlichen, geistig-seelischen Kontakt mit anderen Wesen und Kräften im Universum, z.B. mit Pflanzen und Tieren bzw. mit Pflanzen- und Tiergeistern zu pflegen wurde lächerlich gemacht.

Doch die Anderswelt existiert und es ist äußerst ungesund sie nicht zu berücksichtigen. Viele Erkenntnisse bleiben dem verwehrt, der sie ignoriert, viel Schönheit und Freude bleibt unbeachtet, viel Kraft geht verloren… und Möglichkeiten der Heilung können nicht genutzt werden.

Unsere Seele dürstet danach wieder Anbindung zu finden, sich zu nähren durch den geistig-seelischen Austausch mit der Natur. Und wir suchen danach wieder unseren stimmigen Platz zu finden in der Welt. Als Antwort darauf sollten wir schamanisches Denken und Handeln in einer zeitgemäßen Form wieder in unsere Lebenskonzepte und Heilmethoden integrieren.

Seit 2006 bietet KUDRA-NaturBewusstSein dazu verschiedene Themen-Seminare an: Schamanische Traditionen in Europa wieder entdecken, z.B. in den Mysterienkulten der Antike, in Jahreskreisfesten der Kelten und Germanen, im Brauchtum mit heimischen Heil- und Zauberpflanzen, „Erkenne dich selbst“ – deine innere Natur in Beziehung mit der äußeren Natur, Natur-Achtsamkeitstraining und Wahrnehmungsschulung, Signaturenlehre, schamanische Techniken erlernen: gezielte Bewusstseinsveränderung, schamanisches Reisen, Kontakt und Kommunikation mit Pflanzen, ganzheitliches energetisches Heilen, ganzheitliche und spirituelle Pflanzenheilkunde.

Sei herzlich willkommen, dabei zu sein!

Eine persönliche Atmosphäre ist uns wichtig! Bei Erlebnisseminaren (10-25 Teilnehmer) wird die Vermittlung von theoretischem Wissen verbunden mit der Möglichkeit für die Teilnehmer, eigene Erkenntnisse und Erfahrungen zu sammeln, z.B. bei Räucherritualen. In den Praxisseminaren und Ausbildungen (5-15 Teilnehmer) werden darüber hinausgehend Techniken vermittelt und mit den Teilnehmern geübt, die in ihrer Arbeit oder ihrem Alltag sofort Anwendung finden können

Alle Veranstaltungen sind auch für Anfänger geeignet. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.