Referenten

Christian RätschDr. phil. Christian Rätsch
geb. 1957, studierte Altamerikanistik und Ethnologie. Er promovierte über das Erlernen von Zaubersprüchen bei den Lakandonen-Indianern. Insgesamt drei Jahre verbrachte er bei den Nachfahren der Maya im mexikanischen Regenwald. Fasziniert von einer Kultur, die mit der Natur lebt, ohne sie zu zerstören, beeindruckten ihn v.a. auch die Parallelen der schamanischen Mythen und Zaubersprüche mit den germanischen Mythen und den „Merseburger Zaubersprüchen“. Seit nunmehr über 30 Jahren erforscht er weltweit schamanische Kulturen und deren medizinischen und rituellen Gebrauch von Pflanzen – in Vergangenheit und Gegenwart. In der Kulturgeschichte Europas hat er sich besonders intensiv mit der germanischen Kultur und der griechischen Antike auseinandergesetzt. Christian Rätsch ist einer der profundesten Kenner der Ethnopharmakologie, erfahrener Seminarleiter und ausgezeichneter „Räucherritual-Meister“. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter „Räucherstoffe – Der Atem des Drachen“, „Heilkräuter der Antike“ und das Standardwerk „Enzyklopädie der psychoaktiven Pflanzen“.
Mehr Infos unter www.christian-raetsch.de

Claudia Müller-Ebeling

Dr. phil. Claudia Müller-Ebeling
geb. 1956, studierte Kunstgeschichte, Ethnologie, Indologie und Literaturwissenschaft in Freiburg, Hamburg, Paris und Florenz. Neben der visionären Malerei gehören der traditionelle Schamanismus mit seiner Weltsicht und seiner Symbolsprache, seinen Kunstwerken und Kultgegenständen zu ihren Forschungsschwerpunkten. Wie keine andere kann sie die Bedeutung von Kunstwerken anderer Kulturen und die Hinterlassenschaften unserer Vorfahren aus längst vergangenen Zeiten in ihrem schamanischen Zusammenhang deuten. Sie kann uns das Gedankengebilde, das die Menschen in der jeweiligen Kultur und Zeitepoche dazu bewegte, solche Zeichnungen, Skulpturen, Ritualgegenstände, Bräuche und Rituale zu schaffen, näher bringen und uns damit die schamanische Symbolsprache wunderbar anschaulich erklären. Die freischaffende Wissenschaftlerin ist Autorin und Co-Autorin zahlreicher Bücher, u.a.: „Hexenmedizin – Die Wiederentdeckung einer verbotenen Heilkunst – schamanische Traditionen in Europa“, sowie „Ahnen, Geister und Schamanen – Universale Zeichen, Klänge und Muster der unsichtbaren Welt“.
Mehr Infos unter www.claudia-mueller-ebeling.de

Svenja _2-hpDipl.-Biol. Svenja Zuther
geb. 1972, Heilpraktikerin und Referentin mit dem Schwerpunkt Ganzheitliche Pflanzenheilkunde. Seit über 15 Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit den Pflanzenwesen, den Beziehungen zwischen Menschen und Pflanzen und der Erforschung der ganzheitlichen Dimension der Pflanzenheilkunde. Dafür hat sie sich nicht nur mit dem Wissen über Pflanzen verschiedenster Zeiten und Kulturen auseinandergesetzt, sondern vor allem den direkten Kontakt zu den Pflanzen gesucht. Sie ist Autorin der Bücher „Die Sprache der Pflanzenwelt – Begegnung mit der Pflanzenseele. Signaturenlehre, Ganzheitliche Pflanzenheilkunde“ (AT-Verlag, 2010) sowie „Schamanische Rituale“ (blv-verlag, 2015). 2006 gründete sie KUDRA NaturBewusstSein in Bohndorf um ein Forum zu schaffen für eine heilsame Wiederverbündung mit unserer inneren und äußeren Natur. In Ihrer Praxis arbeitet sie v.a. mit Pflanzencoaching, Achtsamkeitstraining und Techniken zur Selbsterkenntnis im lebendigen Spiegel der Natur.
Mehr Infos hier.

Miguel Angel Galan Garcia

Dipl.-Biol. Miguel Angel Galan Garcia
geb. 1968, studierte Biologie, Informatik und Philosophie in Bielefeld, ist heute Heilpraktiker und Dozent.  Seit über 15 Jahren ist er in eigener Praxis tätig mit den Schwerpunkten Akupunktur und Trancearbeit, NLP und Hypnose nach Milton Erikson.
Neben seinen profunden Aus- und zahlreichen Fortbildungen (u.a. I-Ging-Akupunktur,  Meditation, Wildniswissen, schamanistische Techniken, gewaltfreie Kommunikation) hat er sich intensiv mit der grundlegenden Philosophie der Chinesischen Medizin, mit ganzheitlichen europäischen Traditionen (Kabbala, Hermetik) und den Folgen der modernen Quantenphysik auseinandergesetzt.  Im Fokus seiner persönlichen Forschungen liegen die universellen, ursprünglich schamanischen Techniken, die sich in nahezu allen Traditionen ganzheitlicher Heilkunst finden lassen. Mit großem Engagement macht er dieses Heilwissen für die Menschen unserer Zeit leicht verständlich, erfahrbar und praktisch anwendbar. Er ist Autor des Buches: „Spiritueller Atheismus“.

FriedrichSONY DSC Rehrnbeck
geb. 1966, Heilpraktiker, früher Musicaldarsteller. Der gebürtige Österreicher betreibt seit über 15 Jahren eine ganzheitliche Heil-Praxis in Immenstadt im Allgäu und ist als Dozent und Seminarveranstalter tätig. Ebenso lange beschäftigt er sich mit Ethnopharmakologie, außergewöhnlichen Bewusstseinsszuständen und Schamanismus. Ausgewählte Heilverfahren des süd- und nordamerikanischen sowie des nepalesischen Schamanismus integriert er in seinen Praxisalltag. Friedrich Rehrnbeck ist  autorisierter MAD-Therapeut und -Ausbilder (Alchemistische Divination nach Ralph Metzner).
Mehr Infos unter www.medizinderwildnis.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.