Schamanische Methoden der Pflanzenheilkunde 2017

Ausbildungskurs über 4 Wochenenden
mit Svenja Zuther

Dieser Kurs hat bereits begonnen. Eine Anmeldung ist nicht mehr möglich. Für den neuen Kurs-Start 2018 schauen Sie bitte hier.

»Wirksam ist das Heilmittel zusammen mit dem Zauber. Wirksam ist der Zauber zusammen mit dem Heilmittel.«
(aus dem Papyrus Ebers)

In diesem Kurs werden Sie angeleitet, Ihre Natur-Wahrnehmung zu erweitern. Sie erlernen, mit Pflanzenwesen in Kontakt zu treten und mit ihnen zusammen zu arbeiten. Weiterhin wird aufgezeigt, wie sich die erlernten Methoden in die therapeutische Arbeit und in den Alltag integrieren lassen.

Durch das Bestreben, der Pflanzenheilkunde in unserer Zeit mehr Anerkennung zu verschaffen – sie zu einer rationalen Phytotherapie zu machen – ist etwas wichtiges verloren gegangen: Die Heilkraft, die sich aus der persönlichen Verbindung zwischen Menschen und Pflanzen ergibt!
Nun erwacht wieder ein neues Interesse an den Wirkungen der Pflanzen auf geistig-seelischer Ebene. Dieses Wissen kann man nur sehr bedingt durch Bücher lernen. Erst durch die eigene Pflanzenerkenntnis und die eigene Erfahrung einer Verbindung mit Herz und Seele erwächst das tiefe Verständnis für die ganzheitlichen Kräfte der Pflanzen.
In diesem Kurs lernen Sie, Pflanzen wieder als Lebewesen wahr zu nehmen, die uns Freunde, Lehrer und Verbündete sein können und eröffnen sich dadurch neue Dimensionen der heilsamen Zusammenarbeit mit Pflanzen.
Dieser Kurs ist daher besonders geeignet als Vertiefung für (Phyto-)Therapeuten; er bietet aber auch interessierten Menschen aus allen Bereichen, die Möglichkeit ein völlig neues NaturBewusstSein zu erleben.

Wir machen uns vertraut mit dem schamanischen Weltbild unserer Vorfahren und praktizieren die schamanischen Techniken der Kommunikation mit den Pflanzendevas. Wir erweitern und verfeinern unsere Wahrnehmung für die Heilkräfte der Pflanzen auf den verschiedensten Ebenen und üben uns im Umgang mit den uralten Techniken des Analogiedenkens und der Signaturenlehre. Dabei können wir erkennen, dass die modernen Erkenntnisse über Inhaltsstoffe und pharmakologische Wirkungen als ein Teil dieser Ganzheitlichen Sicht ihren Platz finden. Die Teilnehmer erfahren, wie die wesensgemäßen Kräfte der Pflanzen praktisch genutzt werden können. Sie lernen, wie Pflanzen zu Partnern im Heilungsprozess werden, der Körper, Geist und Seele anspricht und wie Pflanzen zu Freunden und Verbündeten werden können, die spirituelles Wachstum ermöglichen.

Hier der link zum Artikel: „Schamanische Methoden der Pflanzenheilkunde – Begegnung mit dem Geist der Pflanzen“ von Svenja Zuther

Ausbildungsinhalte:
Einführung:
Vom Wesen der Pflanzen
Ganzheitliche Pflanzenheilkunde
Das schamanische Weltbild

Vom Lesen im Buch der Natur:
Die Schule der Wahrnehmung
Analogiedenken
Kosmologie und Signaturenlehre

Begegnung mit der Pflanzenseele:
Kontakt & Kommunikation
Verbindung und Verbündung
Förderung von Intuition und Inspiration

Therapeutische Arbeit mit dem Wesen der Pflanze:
Bewusstseinsschulung durch Pflanzenkräfte
Achtsamkeitstraining in der Natur
Naturmeditation, Visionäres Wandern
Spirituelle Naturerfahrung
Anwendungsmöglichkeiten für Körper, Geist und Seele
Heilpflanzen als Wegbegleiter, Coaching mit Pflanzen
Die Bedeutung von Dosis, Set & Setting
Rituale, Räuchern, Arbeit mit wesenhaften Urtinkturen

Weitere Themen:
Selbsterkenntnis im Spiegel der Natur
Ganzheitliche Heilpflanzenbetrachtungen von Arznei bis Zauberei
Unser schamanisches Erbe im Pflanzenbrauchtum
Umgang mit Pflanzen, Naturrituale
NaturbewusstSein und Handeln

Zielgruppe und Struktur des Kurses
Dieser Kurs ist eine Zusatzausbildung für Phytotherapeuten, die sich weitere Wege der Pflanzenheilkunde erschließen möchten. Weiterhin ist dieser Kurs gedacht für Interessierte aus allen Bereichen, die spirituelle Naturerfahrungen machen wollen, ihre Naturwahrnehmung erweitern möchten und neue Wege der Zusammenarbeit mit Pflanzen suchen. Er ist also insbesondere auch interessant für Gärtner, Landschaftsplaner, Landwirte usw. Die therapeutische Komponente der Naturmeditation und des Achtsamkeitstrainings in der Natur kann beispielsweise auch im Coaching und in der Psychotherapie Eingang finden.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.
Dieser Kurs geht über 4 Wochenenden der Vegetationsperiode von März bis November und kann nur als Ganzes gebucht werden. Die jeweilige Zeitqualität wird sich in den Themen der Wochenenden wiederfinden. Zwischen den Wochenenden bieten Hausaufgaben die Möglichkeit, einzelne Themen für sich persönlich intensiv weiter zu bearbeiten.

Teilnehmerzahl

5-15

Seminartermine und -zeiten
31.03.-02.04.2017
16.06.-18.06.2017
08.09.-10.09.2017
03.11.-05.11.2017
jeweils:
Freitag von 20:00 – 22:00 Uhr
Samstag von 10:00 – 13:00 und 15:00 – 19:00 Uhr
Sonntag von 10:00 – 14:00 Uhr

Teilnahmegebühr
1100,- € für alle 4 Wochenenden (inkl. Mittagessen jeweils am Samstag)
Eine Ratenzahlung ist möglich (s. Anmeldeformular).

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Anmeldebedingungen und verwenden Sie das Anmeldeformular.

Literaturempfehlungen
Zuther, Svenja (2014): Die Sprache der Pflanzenwelt. AT-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.