Der Hexengarten

Von Hexen, antiken Zauberinnen, Göttinnen, ihren Gärten und Zauberpflanzen
mit Dr. Christian Rätsch und Dr. Claudia Müller-Ebeling
Erlebnisseminar vom 19.-21.09.2014
Vortrag am 19.09.2014, 20:00-22:00 Uhr

Im Hexengarten wachsen die hochwirksamen, Heil- und Zauberpflanzen – hier ist das Wissen über den richtigen Umgang mit diesen sehr besonderen Geschenken von “Mutter Natur” entscheidend wichtig. Wer waren eigentlich diese Hexen und was weiß man über diese Pflanzen, die uns Ehrfurcht und Angst einflößen und uns irgendwie auch unglaublich faszinieren? Schon in der antiken Literatur finden sich spannende Schilderungen von großen Zauberinnen und geheimnisvollen Zauberpflanzen. Und wer hat nicht von den Hexensalben und dem Hexenflug zum Blocksberg gehört?

An diesem Vortragsabend und dem folgenden Seminarwochenende im wunderschönen Bohndorf am Rande der Lüneburger Heide geben uns die beiden Experten für psychoaktive Pflanzen und schamanische Kultur Einblick in ein faszinierendes Kapitel unserer europäischen Kulturgeschichte und vermitteln uns viel Wissenswertes über heimische Zauberpflanzen, wie z.B. Bilsenkraut, Tollkirsche, Mohn, Mutterkorn und Eisenhut.

Für das Wochenendseminar ist eine schriftliche Anmeldung erforderlich. Es sind noch Plätze frei. Mehr Infos finden Sie hier.

Einen ersten Einblick in dieses spannende Thema gibt der Vortrag am Freitag Abend, der auch einzeln besucht werden kann. Nach dem Vortrag kann man sich auch noch zur Teilnahme am ganzen Wochenendseminar anmelden, sofern noch Plätze frei sind. Für den Vortragsabend ist eine Anmeldung zur Platzreservierung sinnvoll. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

Dieser Beitrag wurde unter Seminare 2014 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.