Ahnensystemische Therapie nach Rehrnbeck

Ausbildung in Trance-Therapie des Ayurveda (Marma Chikitsa)
mit Irene Rehrnbeck

„Das Alte muss losgelassen werden, um Platz für das Neue zu schaffen.“

Die Trance ist ein Zustand der stark nach innen gerichteten Aufmerksamkeit, der geeignet ist, das Unterbewusste und Unbewusste zu erfahren. Durch die Erforschung der inneren Welten entsteht die Möglichkeit die persönliche oder kollektive Wahrheit anzunehmen. Eine friedvolle Aussöhnung mit Konflikten wird möglich und ein großes Maß an blockierter Lebensenergie kann zurückgewonnen werden. Vom Behandler verlangt dieser Prozess ein Höchstmaß an Zurückhaltung, Zielstrebigkeit und Feinfühligkeit, um den freien Willen und die Integrität des Patienten nicht zu verletzen.

In dieser 4-tägigen Ausbildung erfahren und erlernen die Teilnehmer Trance-Techniken, die eine tiefgreifende Heilung des Familiensystems ermöglichen. Über Generationen weitergegebene unbewusste Konflikte können so aufgesucht und erlöst werden. Die theoretischen Grundlagen der Trance-Techniken kommen aus dem ursprünglichsten, schamanischen Teil der Ayurveda, dem Marma Chikitsa (sanskrit „Geheimnis Behandlung“). Das bedeutet, die im Verborgenen liegenden problematischen Geheimnisse der lebenden und toten Ahnen werden im Licht der Wahrnehmung geheilt. Der Klient heilt sein eigenes Familiensystem mit Hilfe von inneren Bildern, symbolischen Geschichten und Ritualen. Die Diagnose durch das Suchen der „Sieben Sachen“ in der Natur und deren Interpretation führt zur direkten Kommunikation mit den Ahnen selbst, ob lebend oder verstorben. Das macht diese Methode so einmalig. Sie ermöglicht einen besonders tief greifenden Zugang zu den Ursachen vieler chronischer körperlicher und psychischer Beschwerden.

Die Teilnehmer der Ausbildung erlernen die Grundlagen der Ayurveda und der Trance-Therapie, das Führen des Klienten in der Trance und  verschiedenste Werkzeuge zur therapeutischen Arbeit mit dem Ahnensystem. Die praktischen Übungen, die den Hauptteil des Seminars einnehmen, vermitteln dem Behandler die Sicherheit, das erworbene Wissen sofort anwenden zu können.

Aus dem Inhalt:
Grundlagen der Ayurveda (Mahabhutas, Koshas, Doshas, Maha Marmas,….. u.s.w.)
Diagnose mit den „Sieben Sachen“
Die 4 Seelenstrahlen
Kristalle, Götter, Pflanzen, Tiere, Menschen
Körperliche Zuordnung von ahnensystemischen Inhalten
Was ist Trance?
Wie bringe ich jemanden in Trance und wieder ins „Hier und Jetzt“?
Willentliches Verändern der Bewusstseinszustände
Wie erkenne ich, dass mein Klient in Trance ist?
Ordnen der Ahnenreihen
Rituale und Formeln zur Erlösung auftauchender Konflikte
Wahrnehmungsübungen

Zielgruppe und Struktur des Kurses
Dieser 4-tägige in sich abgeschlossene Ausbildungskurs in „Trance-Therapie – Ahnensystemische Therapie nach Rehrnbeck“ ist für Therapeuten und Laien geeignet und ermöglicht ein sofortiges Arbeiten mit diesen Techniken.

In diesem Kurs geht es um den ersten Seelenstrahl des Ayurveda, der heißt: „Ahnen achten“. Bei Interesse wird ein Aufbaukurs angeboten, bei dem weitere Möglickeiten der Trance-Therapie in Bezug auf die weiteren Seelenstrahlen des Ayurveda vermittelt werden. Die weiteren Seelenstrahlen sind: Der Seelenfaden, frühere und zukünftige Leben, Kontakt mit den eigenen Göttern.

Seminarzeiten

Donnerstag, 26.05.2016, von 09:00 – 13:00 Uhr und 14:30-18:00 Uhr
Freitag, 27.05.2016 , von 09:00 – 13:00 Uhr und 14:30-18:00 Uhr
Samstag,28.05.2016, von 09:00 – 13:00 Uhr und 14:30-18:00 Uhr
Sonntag, 29.05.2016 von 09:00 – 13:00 Uhr und 14:30-18:00 Uhr

Teilnehmerzahl
6-14

Teilnahmegebühr

590,- € (Mittagessen ist nicht im Preis enthalten)

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere Anmeldebedingungen und verwenden Sie das Anmeldeformular.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.