Die Kraft der Träume und Visionen – Welten des Bewusstseins

Erlebnisseminar
mit Dr. Christian Rätsch und Dr. Claudia Müller-Ebeling

„Wer das Licht gesehen hat, vergisst es nicht mehr. Die Welt ist wunderbarer als wie sie uns vorstellen können. Der Bogen der Wirklichkeit ist weiter gespannt , als wir erfassen können. Aber das Universum ist auch verrückter, als wir glauben wollen.“
(Christian Rätsch, Die Pflanzen der Propheten 1991:249)

In diesem Seminar geht es um die Wechselwirkungen von Natur, Geist und menschlichem Bewusstsein. 

Inspiration und Wirklichkeit. Unsere gegenwärtige Kultur fördert Vernunft und nüchternen Verstand – aber keine Träume und Visionen. Doch schon immer haben Menschen veränderte Bewusstseinszustände genutzt – zum Heilen, zur Freude, als Quelle der Inspiration und Erkenntnis, zur Zukunftsschau, Entscheidungsfindung und Krisenbewältigung. Davon zeugen die moderne Praxis des luziden Träumens ebenso wie der antike Tempelschlaf und schamanische Trance- und Heil-Rituale überall auf der Welt. 
Das Tor zu inneren Räumen. Wir reisen in Zeiten und Kulturen, die visionäre Zugänge zur Wirklichkeit schätzten und kultivierten. Von der Antike, zur Romantik bis in die 1960er Jahre, als die „Hippie-Generation“ Welten des Bewusstseins erforschte; wissenschaftlich, psychonautisch und künstlerisch, was auch die ethnologische Erkundung des Schamanismus beflügelte. Wir begegnen Traumdeutern, der Visionärin Hildegard von Bingen und Wissenschaftlern, denen Träume wichtige Erkenntnisse offenbarten.
Lebe deinen Traum – Das Bewusstsein und seine schöpferische Kraft. Träume und Visionen können uns Zugang zu anderen Wirklichkeiten bringen und damit Erkenntnisse, zu denen wir sonst keinen Zugang haben. Ohne eigene Vision werden wir leicht zum Protagonisten der Visionen anderer. Das Seminar ermöglicht praktische Erfahrungen, wie man Träume und Visionen fördern und aktiv gestalten kann, um Licht in den Nebel des Alltags zu bringen und zielgerichtet die eigene Wirklichkeit zu verändern.
Die Pforten der Wahrnehmung und die Kosmologie der Freude. Die Schau der anderen Wirklichkeit hat menschliche Kulturen geprägt. Schamanen sagen, die „andere Wirklichkeit“ ist die eigentlich wahre Wirklichkeit. Doch was ist eigentlich Bewusstsein und was ist Wirklichkeit? Unterhaltsam veranschaulichen die beiden Ethnologen und Zeitzeugen spannende Erkenntnisse der interdisziplinären Bewusstseinsforschung und stellen berühmte Psychonauten vor (Stanislav Grof, Timothy Leary, Ralph Metzner u.a.). Wir entdecken William Blake’s visionäre Pforten der Wahrnehmung, die Aldous Huxley (dem Autor von Schöne Neue Welt) und die Rockband The Doors inspirierten, und visionäre Gemälde, die nachhaltig unsere Phantasie nähren. Mit Hilfe von musikalisch untermalten Räucherreisen können wir in die eigenen visionären Welten eintauchen. 

Aus dem Inhalt

  • Träume, Traumdeutung und Orakel
  • Visionen, Trance und Phantasie
  • Intuition und Inspiration
  • Die andere Wirklichkeit – schamanische Erfahrungen 
  • Visionäre und Psychonauten
  • Die Kosmologie der Freude
  • Die grünende Kraft der Hildegard von Bingen
  • Romantik, Symbolismus und die Hippiezeit
  • Visionäre Kunst und Archetypen der Phantasie
  • Wie man Intuition stimulieren und Muße nutzen kann
  • Visionen suchen und umsetzen

Zielgruppe und Struktur
Dieses Seminar ist offen für alle Interessierten. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. 

Teilnehmerzahl
10-25

Seminarzeiten
Freitag, 24.01.2020 von 20:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 25.01.2020 von 10:00 – 13:00 und 15:00 – 18:00 Uhr
Sonntag, 26.01.2020 von 10:00 – 14:00 Uhr

Teilnahmegebühr

290,- € (inkl. Mittagessen am Samstag)

Anmeldung
Bitte beachten Sie unsere Anmeldebedingungen und verwenden Sie das Anmeldeformular.

Literaturempfehlungen

  • Müller-Ebeling (Hg.) (2017): Seelenlandschaften. Bilder der wahren Wirklichkeit. Festschrift zum 60. Geburtstag von Christian Rätsch, Nachtschatten-Verlag, Solothurn
  • Lucys Rausch: Gesellschaftsmagazin für psychoaktive Kultur, Nachschatten-Verlag, Solothurn
  • Huxley, Aldous: Moksha
  • Watts, Alan: Kosmologie der Freude
  • Leary, Timothy: Politik der Ekstase

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.