2019 Die Heilkraft des Waldes – Wald baden

Auszeit und Achtsamkeitstraining im Wald mit Svenja Zuther

»… so hol ich mir auf meinen Wegen den Eichen- und den Buchensegen.«
(Alexander Demandt)

Shinrin Yoku – auf deutsch übersetzt mit „Wald baden“ – ist in Japan eine anerkannte Methode der Gesundheitsfürsorge und des Stressmanagements. Auch in Amerika hat dieser Trend Fuß gefasst. An japanischen und amerikanischen Universitäten wurden zahlreiche Untersuchungen der gesundheitsfördernden und heilsamen Effekte von Aufenthalten im Wald oder auch in Parklandschaften durchgeführt. Wald baden reduziert Stresshormone, senkt den Blutdruck, aktiviert das Immunsystem, erhöht die Zahl der Natürlichen Killerzellen und damit die Fähigkeit des Körpers, virusbefallene Zellen sowie Krebszellen zu eliminieren. 

Dieses Seminar zählt als Einstiegsseminar für die Seminarreihe Spirituelle Pflanzenheilkunde und Naturtherapie. Es kann aber auch unabhängig davon besucht werden. 

In diesem Seminar werden wir viel Zeit im Wald verbringen und mit Achtsamkeitsübungen und Naturmeditationen dem Wald und uns selbst näher kommen. Die Teilnehmer lernen, ihre Wahrnehmung für die Natur – für Pflanzen, Tiere und Landschaften – zu verändern: zu vertiefen und zu erweitern. Insbesondere werden wir Bäumen begegnen und Ortsgeister erspüren.

Und immer geht es auch darum, sich selbst in dieser Begegnung wahr zu nehmen – sich selbst besser kennen zu lernen, zu erkennen, wo man gerade steht, was man gerade braucht, Visionen für den weiteren Lebensweg zu finden.
Und immer geht es auch darum, zu spüren, wie wir Teil der Natur sind, wie wir dazugehören zum Wald und wie wir mit den Naturwesen in Kontakt gehen können, wie wir spüren können, dass sie uns antworten auf unsere Aufmerksamkeit. 

Wir werden aber nicht nur im Wald sein, sondern auch im geschützten Raum – bei Räucher-Ritualen – auf innere Reisen gehen, um unsere innere Natur besser kennen zu lernen und uns für den Kontakt mit dem Geist der Natur zu öffnen. Auch über Mittel wie Tinkturen und ätherische Öle werden wir dem Wesen von Bäumen begegnen. So werden den Teilnehmern auch Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie die „Wald-Medizin“ mit in den Alltag nehmen können.

Dieses Seminar vermittelt viele Methoden der Natur-Begegnung und des Achtsamkeitstrainings in der Natur, die jederzeit angewendet werden können. Gleichzeitig ist es eine ganz besondere Auszeit vom Alltag, die dazu dienen kann, sich selbst und seinen eigenen Weg wieder zu finden. Und natürlich werden wir die Heilkraft des Waldes beim „Wald baden“ auf uns wirken lassen. 

Kursinhalte:
Heilsame Wirkung des Waldes
Vom Wesen der Bäume
Der heilige Hain
Heilige und heilende Pflanzen im Wald
Wichtige Voraussetzungen für die Begegnung mit Pflanzen-Wesen
Was sind Ortsgeister?
Schulung der Sinnes-Wahr-Nehmung in und mit der Natur
Naturmeditation und Achtsamkeitstraining im Wald
Analogiedenken und spirituelle Naturerfahrung
Naturrituale
Ganzheitliche Waldmedizin für zuHause: Wesenhafte Urtinkturen und ätherische Öle

Zielgruppe und Struktur des Kurses
einzeln buchbar, offen für alle Interessierten
erforderliche Voraussetzungen / Vorkenntnisse: Keine
als Teil des Trainingsprogramms Spirituelle Pflanzenheilkunde und Naturtherapie: Einstiegsseminar EW

Teilnehmerzahl
5-20

Seminartermine und -zeiten
Freitag, 23.08.2019 von 20:00 – 22:00 Uhr
Samstag, 24.08.2019 von 10:00 – 18:30 Uhr
Sonntag, 25.08.2019 von 10:00 – 14:00 Uhr

Teilnahmegebühr
290,- € (inkl. 1 Mittagessen am Samstag)
Ermäßigung bei Buchung mehrerer Seminare des Trainingsprogramms Spirituelle Pflanzenheilkunde und Naturtherapie (s. dort).

Anmeldung
Bitte beachten Sie unsere Anmeldebedingungen und verwenden Sie das Anmeldeformular.

Literaturempfehlungen
Zuther, Svenja (2010): Die Sprache der Pflanzenwelt. AT-Verlag
Zuther, Svenja (2015): Schamanische Rituale. blv-Verlag
Hier der link zum Artikel: Schamanische Methoden der Pflanzenheilkunde – Begegnung mit dem Geist der Pflanzen von Svenja Zuther

Stand: 07.02.2018, Änderungen vorbehalten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.